Übersetzer sind auch nur Menschen…

Für alle Manga-Fans ein TIefschlag: Das Herndon Police Department in Virginia gab vor Kurzem in einem Kriminalbericht bekannt, dass der 33-jährige Stefan Koza, Übersetzer des Manga »Jujutsu Kaisen«, am 7. Dezember 2020 wegen des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie verhaftet wurde. Koza wird der fünffache Besitz sowie die fünffache Verbreitung von Kinderpornografie vorgeworfen. Das Herndon Police Department hat die Verhaftung als Teil einer gemeinsamen Untersuchung mit der Internet Crimes Against Children (ICAC) vorgenommen. Die Anhörung ist für den 3. März 2021 geplant. Zuletzt war Koza als Übersetzer für die englische Fassung von »Jujutsu Kaisen« tätig. Zuvor übersetzte er weitere »Shonen Jump«-Manga wie »We Never Learn«, »Ghost Reaper Girl« und »Tokyo Shinobi Squad«. Die Manga-Reihe »Jujutsu Kaisen« stammt aus der Feder von Gege Akutami und wird seit März 2018 im »Weekly Shounen Jump«-Magazin veröffentlicht. Shueisha brachte bislang 14 Bände in den japanischen Handel. Eine deutsche Übersetzung erscheint bei KAZÉ Manga.