Unterhaltsame Dolmetscherin

Heute gibt es etwas Unterhaltsames zu berichten: Eine Übersetzerin, die vor laufender Kamera hinter Donald Trump saß, als dieser seinen italienischen Amtskollegen Sergio Mattarella besuchte, trug während des Treffens, bei dem sie dolmetschen musste, ihre Gefühle im Gesicht. Die Übersetzerin reagierte unmittelbar auf Trumps Worte mit ihrer Mimik und wird dafür nun im Netz gefeiert, nachdem dieses Video viral geht. Ihre Verwirrung ist bei Aussagen von Trump durchaus nachvollziehbar, wenn er sowas sagt, wie etwa: „Es ist sehr schwierig, wenn man aus den USA kommt. Man trifft die Entscheidung, rechts abzubiegen, wo man eigentlich hätte links abbiegen müssen. Die Straßen sind in Europa umgekehrt. …Das passiert ganz vielen Menschen übrigens.“ Öffentlich zeigt sie mit ihren Gesichtsausdrücken, was viele nur denken, aber aus Höflichkeit oder political correctness hinter einer Maske verbergen.